Erhöhte Patientensicherheit durch regelmäßige Reanimationstrainings

Wenn das Herz still steht und der Kreislauf versagt, dann geht es um Sekunden. Ersthelfer sowie medizinisches und pflegerisches Personal müssen die Symptome erkennen und richtig handeln. Dieses Anliegen soll am heute (16. Oktober) stattfindenden internationalen „World Restart a Heart Day“ transportiert und beworben werden. Das Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden beteiligt sich hierbei mit zusätzlichen Reanimationstrainings für sein pflegerisches und ärztliches Personal. Regelmäßige Kurse und Trainings sind bereits seit 2002 Teil des innerklinischen Notfallmanagements am Uniklinikum. (Mehr in: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft)