Schutzimpfungen durch Betriebsärzte

Die Erhöhung der Durchimpfungsquote in der Bevölkerung zu erreichen ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe. Betriebsärzte impfen seit je her Beschäftigte in der Arbeitswelt im Auftrage der Arbeitgeber, wenn es darum geht, die Beschäftigten vor Infektionen durch ihre Tätigkeit zu schützen. Diese Impftätigkeit wollte man mit dem sog. Präventionsgesetz auf allgemeine Impfungen im Betrieb ausweiten. Diese neue Aufgabe im Betrieb ist zwar nun gesetzlich festgeschrieben, allerdings ohne Angaben, wie dies zwischen den unterschiedlichen Akteuren zu regeln ist. Die DGAUM arbeitet zusammen mit der BARMER daher seit zwei Jahren an Umsetzungsmöglichkeiten dieses Gesetzesauftrages. (Mehr in: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft)