Die letzten Meldungen

Für die nächste Grippewelle im globalen Dorf

Je mehr Schweine gezüchtet und gemästet werden, desto eher treffen verschiedene Influenzaviren aufeinander - und mischen sich. Diese Neusortierung erhöht die Gefahr.

Wer nach Viren mit Seuchenpotential sucht, wird auch in Europas Schweinezuchtbetrieben fündig. Influenza hat dort das ganze Jahr über Saison, das Risiko wird aber nicht überwacht.

Quelle: FAZ.NET

Coronavirus: Johns-Hopkins-Universität zählt mehr als 700.000 Corona-Tote weltweit

Innerhalb von etwa zweieinhalb Wochen sind weltweit weitere rund 100.000 Corona-Infizierte gestorben. Die Pandemie breitet sich weiter aus. Die USA nähern sich der Schwelle von fünf Millionen Fällen im Land.

Quelle: SPIEGEL ONLINE

NRW: Bus- und Bahnfahren ohne Maske kostet ab sofort 150 Euro

„Keine lange Diskussion mehr mit Masken-Muffeln“: Wer in Nordrhein-Westfalen ohne Mundschutz in öffentlichen Verkehrsmitteln erwischt wird, muss künftig zahlen. Zudem endet die Fahrt abrupt.

Quelle: SPIEGEL ONLINE

Bürgerforschung ausprobieren – Ein Abend zu Citizen Science in den Sozial- und Geisteswissenschaften, 14.10.2020

Das Forschungsprojekt SoCiS am HoF Halle-Wittenberg gestaltet eine Abendveranstaltung im Rahmen der internationalen Konferenz „Knowledge for Change: A decade of Citizen Science (2020-2030) in support of the SDGs“ (Hauptausrichter Museum für Naturkunde Berlin). Im Fokus steht Bürgerforschung jenseits der Naturwissenschaften. Welche Beiträge kann Citizen Science in den Sozial- und Geisteswissenschaften zu großen gesellschaftlichen Herausforderungen leisten?

Quelle: IDW Informationsdienst Wissenschaft

Elektrogesponnene Vliese mit gerichteten Fasern für die Sehnen- und Bänderrekostruktion

Sportunfälle und der demografische Wandel sorgen für eine gesteigerte Nachfrage an neuen Möglichkeiten zur Regeneration von Bändern und Sehnen. Eine Kooperation aus italienischen und deutschen Wissenschaftler*innen forschen gemeinsam an neuen Materialien, um dieser Nachfrage gerecht zu werden. Dem Team ist es gelungen elektrogesponnene Vliese mit hochgerichteten Fasern zu generieren, die eine geeignete Basis für Ersatzmaterialien für Sehnen und Bänder darstellen. Durch die zusätzliche Plasmabehandlung des Materials konnte die Zellbesiedelung und die Ausbildung von Gewebestrukturen noch weiter verbessert werden.

Quelle: IDW Informationsdienst Wissenschaft

Mechanismen für den Wiederaufbau der Myelinhülle nach Verletzung oder bei multipler Sklerose entschlüsselt

Forschungsarbeit zeigt möglichen Weg zur Behandlung von multipler Sklerose – Theophyllin aktiviert Histon-Deacetylase und ermöglicht dadurch Wiederaufbau von Myelinscheide

Quelle: IDW Informationsdienst Wissenschaft

Molecular Forces: The Surprising Stretching Behaviour of DNA

What happens when you pull a DNA molecule? It behaves quite differently than we are used to from macroscopic objects. Scientists at TU Wien were now able to explain this.

Quelle: IDW Informationsdienst Wissenschaft

Versorgung mit CAR-T-Zellen in Deutschland

Berlin, 5.8.2020 – Die CAR-T-Zell-Therapie eröffnet neue Perspektiven für eine gezielte Immuntherapie maligner Erkrankungen. Die beiden ersten kommerziell verfügbaren Präparate wurden vor zwei Jahren für Patienten mit rezidivierten/refraktären, aggressiven B-Zell-Lymphomen und rezidivierter/refraktärer B-Linien-ALL zugelassen. Inzwischen sind CAR-T-Zellen an 26 Zentren in Deutschland verfügbar, und über 300 Patienten wurden damit behandelt. Die Therapie ist wirksam und sicher, aber auch aufwendig und teuer. Die DGHO Deutsche Gesellschaft für Hämatologie und Medizinische Onkologie e. V. hat eine Online-Umfrage bei den behandelnden deutschen Zentren durchgeführt und zieht eine erste Bilanz.

Quelle: IDW Informationsdienst Wissenschaft

Understanding Virus Signals

It is only recently that scientists have been able to observe tiny viruses and their behavior. Bacteria are a thousand times larger than viruses, and our human cells are a thousand times larger than bacteria. We still don’t know what viruses are and how they can have such a complex lifestyle while consisting of just […]

Quelle: John Lieff, M.D

The wrong track: How papillomaviruses trick the immune system

Specific antibodies protect us against viral infections – or do they not? Researchers studied the immune response to papillomaviruses in mice and discovered a hitherto unknown mechanism by which the pathogens outwit the immune system: At the beginning of the infection cycle, they produce a longer version of a protein that surrounds the viral genome. The body produces antibodies against this protein, but they are not effective in fighting the pathogen.

Quelle: Sciencedaily

A normal DNA repair process can become a major source of mutations in cancer

The mechanism unveiled triggers a mutation fog, causing hundreds of mutations in each tumor, which spread through the genome of lung, head-and-neck and breast cancers. Researchers have identified the antiviral APOBEC3A enzyme as the major cause of this new type of hypermutation. Published in Nature Genetics, the study shows how the mutation fog process generates many oncogenic “cancer driver“ mutations, thus accelerating tumour development.

Quelle: Sciencedaily

Coronavirus: 2,5 Prozent der Bevölkerung in Italien hat sich angesteckt

Offiziell hat Italien bisher knapp 250.000 Corona-Fälle gezählt. Laut einer aktuellen Studie dürften es aber deutlich mehr als eine Million Infizierte sein. Viele überstanden die Infektion offenbar unbemerkt.

Quelle: SPIEGEL ONLINE

Assembly within the tumor center

Number of macrophages in tumor tissue enables prognosis of lung tumor progression.

Quelle: Sciencedaily

Coronavirus und Reproduktionszahl: Was ist der R-Wert?

Reproduktionszahl, R-Wert oder einfach nur R: Diese Größe spielt in der Corona-Pandemie eine bedeutende Rolle. Was sagt sie aus?

Quelle: SPIEGEL ONLINE

Coronavirus und die Debatte um „Covidioten“: Es gibt nichts zu diskutieren

Die Corona-Demonstrationen zeigen einmal mehr, dass viele Menschen abstrusen Theorien anhängen. Die Extremisten in Schutz zu nehmen, ist gefährlich.

Quelle: SPIEGEL ONLINE

„Science“-Artikel: Bruchstelle verlangsamt Blutzucker-Stoffwechsel

Internationales Team mit Marburger Beteiligung klärte die Struktur eines Hormonrezeptors auf

Quelle: IDW Informationsdienst Wissenschaft

Children´s World Report 2020: Studie zum Wohlbefinden von Kindern in 35 Ländern

Geht es Dir gut – zu Hause, in der Schule, in Deinem Viertel? Machst Du Dir Sorgen, dass Deine Familie nicht genug Geld hat? Rund um den Erdball – von Neapel bis Norwegen, von Albanien bis Chile – wurden zwischen 2017 und 2019 acht- bis zwölfjährige Kinder zu ihrem Wohlbefinden befragt. Federführend bei der globalen Erhebung von 128.000 Kindern in 35 Ländern waren Wissenschaftler aus sechs Ländern, darunter die Sozialpädagogin Prof. Sabine Andresen von der Goethe-Universität. Nun wurden erste allgemeine Ergebnisse des „Children´s World Report 2020“ veröffentlicht.

Quelle: IDW Informationsdienst Wissenschaft

Falsche Fährte: Wie Papillomviren das Immunsystem austricksen

Spezifische Antikörper schützen uns vor einer viralen Infektion – oder etwa nicht? Wissenschaftler vom Deutschen Krebsforschungszentrum (DKFZ) untersuchten die Immunantwort von Mäusen auf Papillomviren und fanden dabei einen bislang unbekannten Mechanismus mit dem die Erreger das Immunsystem überlisten: Zu Beginn des Infektionszyklus produzieren sie eine längere Version eines Virushüllproteins. Der Körper bildet Antikörper dagegen – die im Kampf gegen die ursprüngliche Struktur des Erregers allerdings unwirksam sind.

Quelle: IDW Informationsdienst Wissenschaft

Zwischen Hai und Rochen: Der evolutionäre Vorteil der Meerengel

Meerengel sind Haifische, gleichen mit ihrem eigentümlich flachen Körper aber eher Rochen. Den Ursprung dieser Körperform hat jetzt ein internationales Forschungsteam um Faviel A. López-Romero und Jürgen Kriwet vom Institut für Paläontologie untersucht. Die Ergebnisse veranschaulichen, wie diese Haie sich zu hochspezialisierten, ausschließlich am Boden lebenden Lauerjägern entwickelten und tragen so auch zu einem besseren Verständnis ihrer Bedrohung durch Umweltveränderungen bei. Die Studie erscheint in der Zeitschrift Scientific Reports.

Quelle: IDW Informationsdienst Wissenschaft

Chemicals inhibit decomposition processes – by damaging biodiversity

Declines in the diversity and abundance of decomposers explain reductions in plant decay rates under the influence of chemical stressors, but not added nutrients. These are the new insights of a study published in the open access journal eLife. The global meta-analysis conducted by researchers at the German Centre for Integrative Biodiversity Research, Leipzig University and the University of Namur in Belgium highlights the main anthropogenic effects on the biodiversity and functioning of ecosystems, and thus helps predicting the fate of different ecosystems around the world.

Quelle: IDW Informationsdienst Wissenschaft

Coronavirus in Deutschland: Die zweite Welle ist schon da

In Deutschland steigt die Zahl der Neuinfektionen wieder. Der Ärzteverband Marburger Bund sieht darin den Beginn der zweiten Corona-Welle – und warnt davor, das Erreichte zu verspielen.

Quelle: SPIEGEL ONLINE

Singer Tim Bendzko supports the corona experiment of University Medicine Halle by holding a simulated concert

The future of the cultural and sporting event industry and the continued existence of professional sports, which are rich in tradition but less blessed with TV revenues, is bleak. A return to large-scale concerts and handball games in an arena seems nearly impossible due to the risk of becoming infected with the corona virus. This can mean lights out for creative artists and professional teams like the handball players of SC DHfK from Leipzig. The research project RESTART-19 is conducting an evidence-based and scientifically designed study to investigate the risks of holding a major event at an indoor venue.

Quelle: IDW Informationsdienst Wissenschaft

“Safer than a flight to Mallorca”: Preparations underway for the RESTART 19 experiment

The corona experiment RESTART-19, organized by University Medicine Halle (Saale), has garnered a lot of interest from the public, the cultural and sports industry, as well as the national and international media. On August 22, 4,000 people will participate in the study to determine under which conditions major cultural and sporting events could be held again.
In preparation for August 22, representatives from University Medicine Halle (Saale), ZSL, which manages the Quarterback Immobilien Arena in Leipzig, the handball Bundesliga club SC DHfK Leipzig and other partners met on July 30 for a technical run-through in the Leipzig Arena.

Quelle: IDW Informationsdienst Wissenschaft

„Sicherer als ein Flug nach Mallorca“: Vorbereitungen für RESTART-19-Experiment laufen

Das Interesse von Öffentlichkeit, Kultur- und Sportbranche sowie nationalen und internationa-len Medien am Corona-Experiment RESTART-19 der Universitätsmedizin Halle (Saale) ist groß. Am 22. August soll mit 4.000 Probandinnen und Probanden untersucht werden, unter welchen Bedingungen kulturelle und sportliche Großveranstaltungen wieder möglich sein könnten. In Vorbereitung des 22. Augusts haben sich Vertreter der Universitätsmedizin Halle (Saale), der Betreibergesellschaft ZSL der Quarterback Immobilien Arena Leipzig, des Handball-Bundesligisten SC DHfK Leipzig und weitere Partner am 30. Juli zu einem Techniktest in der Arena Leipzig getroffen.

Quelle: IDW Informationsdienst Wissenschaft

Deep learning on cell signaling networks establishes interpretable AI for single-cell biology

Researchers at CeMM, the Research Center for Molecular Medicine of the Austrian Academy of Sciences, have developed knowledge-primed neural networks (KPNNs), a new method that combines the power of deep learning with the interpretability of biological network models. KPNNs learn multiple layers of protein signaling and gene regulation from single-cell RNA-seq data, thereby providing a much-needed boost in our ability to convert massive single-cell atlas data into biological insights. These findings have now been published in the renowned scientific journal Genome Biology.

Quelle: IDW Informationsdienst Wissenschaft