Die letzten Meldungen

Function of liver cancer genes in mini-organs

Researchers have developed a human model in which they use organoids, or mini organs, to study the function of specific genes that are mutated in liver cancer. Using this method, they have found that mutations in BAP1, a gene commonly mutated in liver cancer, changes the behavior of the cells, which may make them more likely to be invasive.

Quelle: Sciencedaily

Wie Einzelzellen und Zellverbünde beim Navigieren zusammenwirken

Sich räumlich orientieren zu können ist eine fundamentale Fähigkeit des Gehirns, die bei vielen neurologischen und psychiatrischen Krankheiten beeinträchtigt ist. Forschungsgruppen weltweit haben Daten über die neuronalen Grundlagen der räumlichen Orientierung zusammengetragen – sowohl die Aktivität einzelner Nervenzellen im Gehirn als auch die großer Zellverbünde scheint eine entscheidende Rolle zu spielen. Wie jedoch das Verhalten individueller Zellen mit dem der großen Zellnetzwerke zusammenhängt, ist bislang weitestgehend unerforscht. Verschiedene Theorien dazu stellt ein internationales Autorenteam in der Zeitschrift „Trends in Cognitive Sciences“ vom 24. Mai 2019 vor.

Quelle: IDW Informationsdienst Wissenschaft

New understanding of how cells form tunnels may help in treating wounds, tumors

A simple slice of the finger sends a complex series of interactions between types of cells into motion. Two types of cells in particular, called macrophages and fibroblasts, work together to clean up and repair the fibers destroyed by the cut.

Quelle: Sciencedaily

Bacteria in fermented food interact with our immune system

Lactic acid bacteria are good for the body and play a central role in our health. Just why this is the case has so far been largely a mystery. Now scientists at Leipzig University have discovered that humans and apes have a cell receptor that is activated by signals from bacteria found in fermented foods. The study thus provides new insights into the evolutionary dynamics between microbes and the immune system. The scientists have recently published their results in the specialist journal PLOS Genetics.

Quelle: IDW Informationsdienst Wissenschaft

Incidence rates of aggressive subtypes of uterine cancer rising, study shows

New findings show that U.S. incidence rates for aggressive subtypes of uterine cancer rose rapidly among women ages 30 to 79 from 2000 to 2015.

Quelle: Sciencedaily

Bakterien in fermentierten Lebensmitteln interagieren mit unserem Immunsystem

Milchsäurebakterien sind gut für den Körper und spielen für unsere Gesundheit eine zentrale Rolle. Warum das so ist, war bislang weitgehend unerforscht. Wissenschaftler der Universität Leipzig haben nun herausgefunden, dass Menschen und Menschenaffen auf ihren Zellen einen Rezeptor besitzen, welcher durch Signale von Bakterien aktiviert wird, die in fermentierten Lebensmitteln vorkommen. Die Studie liefert damit neue Einblicke in die evolutionäre Dynamik zwischen Mikroben und Immunsystem. Ihre Ergebnisse haben die Wissenschaftler aktuell im Forschungsmagazin Plos Genetics veröffentlicht.

Quelle: IDW Informationsdienst Wissenschaft

Ebola-Ausbruch in Afrika: Ein Herz in tiefster Finsternis

Die Streitkräfte der Demokratischen Republik Kongo sind nicht die einzigen Bewaffneten im Krisengebiet. Im Nordosten des Landes stiften Rebellen Unruhe.

Tausende Menschen starben in der Demokratischen Republik Kongo bereits an Ebola. Der aktuelle Ausbruch ist bisher nicht zu stoppen. Ärzte werden attackiert, und das Misstrauen in der Bevölkerung ist so groß, wie das Land reich ist an Bodenschätzen .

Quelle: FAZ.NET

Scientists discover novel genes responsible for regulating muscle cells

Scientists have uncovered a unique set of genes that play a role in muscle cellular gene expression and differentiation which could lead to new therapeutic targets to prevent the spread of muscle cancer.

Quelle: Sciencedaily

Hochschule Trier forscht zum Thema Vitalfunktionsüberwachung bei Frühgeborenen

Laut einer Studie der WHO nimmt die Zahle der Frühgeburten in nahezu allen Ländern zu. In Deutschland wird aktuell fast jedes zehnte Kind zu früh geboren. Dies entspricht rund 63.000 Geburten vor der 37. Schwangerschaftswoche pro Jahr.

Quelle: IDW Informationsdienst Wissenschaft

Schneller schlau zur Organspende: Werden wir alle zum Ersatzteillager?

Teaser Schneller Schlau Organspende

Die Zahl der Organspenden in Deutschland ist niedrig. Zu niedrig, finden Fachleute und Gesundheitsminister Jens Spahn. Doch auch dessen tiefgreifender Reformvorschlag löst nicht alle Probleme.

Quelle: FAZ.NET

New study estimates preventable cancer burden linked to poor diet in the US

A new study has estimated the association between suboptimal consumption of seven types of foods and specific cancers. They found that poor diet is on par with alcohol, excessive body weight, and physical activity.

Quelle: Sciencedaily

Alles bioregional, oder was?

Universität Witten/Herdecke setzt künftig auf selbst biologisch angebautes Essen. Darüber hinaus soll ein neu erarbeitetes Leitbild für nachhaltige Ernährung auch Impulse für andere Organisationen und Unternehmen der Region setzen

Quelle: IDW Informationsdienst Wissenschaft

Weniger Asthma bei Kaliforniens Kinder

Nein, nicht Peking: Auch Los Angeles muss mit einer manchmal hohen Luftverschmutzung kämpfen.

Eine Langzeituntersuchung zeigt: Weniger Stickoxide und Feinstaub lässt Schulkinder aufatmen. Gegen den weltweiten Trend erkranken die Kinder in Los Angeles heute deutlich seltener an Asthma.

Quelle: FAZ.NET

A road map to stem cell development

Researchers have developed a way to map retinal cell development and potentially advance regenerative medicine.

Quelle: Sciencedaily

Wie Phytoplankton weltweit verteilt ist

Erstmals erstellen ETH-Forschende Karten der globalen Verteilung des pflanzlichen Planktons in den Weltmeeren und untersuchten die Umweltfaktoren, welche diese Verteilung erklären. Fazit: Die Planktonvielfalt folgt nur bedingt bisherigen Theorien darüber, wie Biodiversität zwischen dem Äquator und den Polen verteilt ist.

Quelle: IDW Informationsdienst Wissenschaft

Wundballistik: Die Armbrust als Tatwaffe

In moderner Form eine Präzisionswaffe, die keine besonderen Kunstfertigkeiten erfordert

Als das Schießpulver erfunden wurde, geriet sie fast in Vergessenheit. Heute wird die Armbrust von manchen Fans wieder hervorgeholt. Der aktuelle Fall aus Passau macht den Ermittlern weiterhin zu schaffen.

Quelle: FAZ.NET

Pain management protocol sends 92 percent of cancer surgery patients home without opioids

A specialized pain management program for patients who underwent robotic surgery for urologic cancers resulted in just eight percent going home with narcotics after discharge, compared to 100 percent who would have received them without this enhanced recovery protocol.

Quelle: Sciencedaily

Erreger Helicobacter pylori – Evolution im Magen

Der Magenkeim Helicobacter pylori ist weltweit verbreitet und genetisch sehr anpassungsfähig. LMU-Mikrobiologen haben seine Diversität innerhalb des Magens untersucht und gezeigt, dass sich Antibiotika auf die Populationsstruktur des Erregers auswirken.

Quelle: IDW Informationsdienst Wissenschaft

Wer liest, bildet sich und treibt die neuronalen Netzwerke im Gehirn voran

Wer liest, bildet sich – und er treibt die neuronalen Netzwerke im Gehirn regelrecht zu Höchstleistungen an.

Wer liest, bildet sich – und treibt die neuronalen Netzwerke im Gehirn zu Höchstleistungen an. Lesen kann aber noch mehr.

Quelle: FAZ.NET

Cancer: Using 3D to test personalized treatments in five days

Researchers have devised a cell co-culture platform that reproduces a patient’s tumor structure in 3D. The scientists can use it to test several drugs or their combinations at different stages of the tumor’s development. They now need only five days to identify which treatment will be most effective for a particular case, and the combination can then be translated for clinical practice.

Quelle: Sciencedaily

Neue Abteilungsleiterin am Leibniz-Institut DSMZ

Die 38-jährige Mikrobiologin Privatdozentin Dr. Yvonne Mast ist zur Abteilungsleiterin an das Leibniz-Institut DSMZ und zur Professorin an die TU Braunschweig berufen worden

Quelle: IDW Informationsdienst Wissenschaft

Dead cells disrupt how immune cells respond to wounds and patrol for infection

Immune cells prioritize the clearance of dead cells overriding their normal migration to sites of injury. A research paves the way for new therapies to manipulate how white blood cells get to and are kept at sites of injuries during healing.

Quelle: Sciencedaily

1.000. Uniklinikums-Baby des Jahres heißt Konstantin

Vier Tage früher als 2018 ist in diesem Jahr das 1.000. Baby am Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden zur Welt gekommen. Konstantin erblickte am 17. Mai, um 8.24 Uhr, nach einem Kaiserschnitt das Licht der Welt. Damit bleibt die Zahl der Geburten am Uniklinikum auf konstant hohem Niveau. 955 Geburten fanden in diesem Jahr bereits am Uniklinikum statt. Dabei wurden 509 Mädchen und 491 Jungen geboren – darunter sind 45 Zwillingspärchen. Konstantins erste Stunden waren recht turbulent. Der kleine Junge hat kurz nach der Geburt nicht stabil geatmet und musste kurzzeitig auf der Intensivstation medizinisch betreut werden.

Quelle: IDW Informationsdienst Wissenschaft

Willem Einthoven: Herzliche Geburtstagsgrüße

Der niederländische Mediziner Willem Einthoven hat das EKG erfunden und unter anderem dafür einst den Nobelpreis bekommen. An diesem Dienstag wäre er 159 Jahre alt geworden – und Google feiert.

Quelle: SPIEGEL ONLINE

Diabetes Kongress 2019: „Diabetes – Nicht nur eine Typ-Frage“

Unter dem Motto „Diabetes – Nicht nur eine Typ-Frage“ wird vom 29. Mai bis zum 1. Juni 2019 in Berlin über neueste Entwicklungen der Diabetesforschung und –behandlung diskutiert. Der Diabetes Kongress zieht jedes Jahr rund 7.000 klinisch tätige und niedergelassene Ärztinnen und Ärzte, Forschende sowie nichtärztliche Mitglieder und Interessierte an. Kongresspräsident des diesjährigen Diabetes Kongresses 2019, der Jahrestagung der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG), ist Professor Michael Roden, Vorstand und Wissenschaftlicher Geschäftsführer am Deutschen Diabetes-Zentrum (DDZ).

Quelle: IDW Informationsdienst Wissenschaft