Leibniz-Institut DSMZ erweitert seinen Bestand um die wichtige Organismengruppe der Cyanobakterien

Das Leibniz-Institut DSMZ, eines der größten Bioressourcenzentren der Welt, schließt damit eine Lücke in ihrem Angebot biologischer Ressourcen für Wissenschaft und Forschung. Zum Start umfasst die Sammlung rund 100 marine Cyanobakterien, der Bestand wird in den nächsten Jahren aber deutlich anwachsen. Neben dem Erwerb von Cyanobakterien ist ab sofort auch deren Hinterlegung an der DSMZ möglich. In der offenen Sammlung ist dies kostenlos. Cyanobakterien zählen zu den ältesten Lebensformen überhaupt. Sie sind von großer ökologischer Bedeutung, aber auch von biotechnologischem Interesse. (Mehr in: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft)