Neue Leukämie-Leitlinie unterstützt Behandler bei Therapie

Die Behandlung von Patienten, die an der schwer therapierbaren Akuten Myeloischen Leukämie (AML) erkrankt sind, macht große Fortschritte: Dank einer neuen Behandlungsleitlinie können diese nun verstärkt in die Praxis umgesetzt werden. Oberarzt PD Dr. Christoph Röllig von der Medizinischen Klinik I des Universitätsklinikums Carl Gustav Carus Dresden hat als Erstautor die bisherige deutschlandweit gültige Behandlungsleitlinie umfassend überarbeitet und gemeinsam mit renommierten Spezialisten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz in weiten Teilen neu verfasst. (Mehr in: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft)