Uniklinikum übernimmt ärztliche Betreuung von Dresdner Ski-Weltcup

Ein aus Ärzten, Pflegenden, Studierenden, wissenschaftlichen Mitarbeitern sowie Verwaltungsangestellten bestehendes Team, vorrangig rekrutiert aus dem UniversitätsCentrum für Orthopädie und Unfallchirurgie (OUC), betreut ab dem heutigen Freitag (12. Januar) die internationalen Athleten des zum ersten Mal in Dresden stattfindenden FIS-Skiweltcups. Das ehrenamtliche Engagement der Mitarbeiter des Universitätsklinikums Carl Gustav Carus Dresden sowie einiger niedergelassener Ärzte aus der Region umfasst die medizinische Versorgung während der Trainings und der Rennen. (Mehr in: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft)