Das 1.000. im Dresdner Uniklinikum geborende Baby heißt Leopold

Nach Greta Clementine im Vorjahr ist das diesjährige 1.000. im Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden geborene Baby wieder ein Junge: Leopold Büschel erblickte am 1. Juni um 19.30 Uhr das Licht der Welt. Zur hohen Neugeborenzahl trug in diesem Jahr auch der Zuwachs an Mehrlingsgeburten bei. In den ersten fünf Monaten des Jahres registrierte die Klinik und Poliklinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe bereits 54 Zwillings- sowie zwei Drillingsgeburten und liegt damit über den Werten des Vorjahres. (Mehr in: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft)